QuestGott
QuestGott - Wie Beten
QuestGott - 58/7
QuestGott - "X-Tape" Video Part

 

QuestGott (mit bürgerlichem Namen Marcin Korzen) beginnt das Rappen im Jahre 2003, distanziert sich aber von vornherein von der Hip Hop-Kultur als Ganzem, da ihn ausschließlich das Formulieren seiner Gedanken in Raptexten als Element anspricht, zudem steht QuestGott der Entwicklung der deutschen Hip Hop-Szene missbilligend gegenüber.

Inspiriert von Künstlern wie ODB, Onyx oder DMX beschreitet der damals noch als „Quest“ agierende MC den steinigen Weg des an sich arbeitenden, selbstreflektierten Rap-Artists. Mit der Gewissheit, immer etwas dazu lernen zu können, trifft Quest im Jahr 2005 auf Sirviva, der ihm einen ungeahnten technischen und stilistischen Horizont eröffnet.

Aus dieser Entwicklung resultiert die gemeinsame Gründung der Kombo „HASS“.

Es entstehen vermehrt Tracks und wenig später werden R.U.F.F.K.I.D.D. und Absztrakkt auf QuestGott und Sirviva aufmerksam, die sie bei der Gründung des mittlerwele deutschlandweit bekannten X MEN Klans miteinbeziehen.

Seit Stunde Null steht QuestGott für den Klan und das dahinter stehende Label 58Muzik ein und teilt – wie jeder andere 58Muzik-Artist – die stets präsente Vision einer Familie aus durch Musik verbrüderten Menschen, die über die bloße Kollaboration miteinander hinaus den Kreis zusammenhalten und stützen.

Seinen unverblümten und rohen Rapstyle sieht QuestGott sowohl als Werkzeug, den Kreis zusammenzuhalten als auch als Waffe, um ihn zu verteidigen.

Was mit Battle-Rap begann hat sich zu einer ganz eigenen, von als QuestGott „Erlebnis-Rap“ betitelten Form lyrischer und technischer Straightness weiterentwickelt, so gibt es laut Q „ob jetzt positiv oder negativ immer was zu erleben, wenn ich dir Verse um die Ohren haue!“ .

Der Weg ist noch lange nicht zuende, QuestGott ist und bleibt unkaputtbar und schleppt sich Fluß aufwärts durch jede noch so eisige Strömung.

Dieser Rapper bleibt sich und seinen Fünfachtern treu bis zum bitteren Ende.